Browsing Category

Lifestyle

August 21, 2017

Major Summer Update

Thoughts

MAKE-UP_MISSLYN (get here) // TOP_MISA LOS ANGELES (similar here) // SKIRT_MARKS&SPENCER // BAG_DIOR

Babes, long time no see! As I mentioned on Instagram I have been catching up with so much work the past 2 weeks that I barely got to create new content on Instagram or the blog. There is A LOT of change happening and I am super excited! The biggest project of all was moving to my first own flat. I am the luckiest kid in the world because a friend of mine, who is working as a real estate agent, asked me whether I wanna take a look at a flat. I was kind of looking for an apartment but not really, I didn’t know at what place in the world (LA, London or here?) and I also felt way too busy to take care of such an important decision. When she asked me I just said why not and she showed me the apartment of my dreams! Right by the Alster lake in Hamburg, 5 minutes away from the city center, super gorgeous neighborhood, high ceilings, the perfect room division and even a balcony! I knew it’s the one and I had to take it. It’s literally the apartment of my dreams and I cannot put in words how much I loved picking the interior for my little piece of home. I picked every single tiny detail of the flat with so much love and dedication that it took a lot of time to finally move in. I will soon show you the flat on Youtube, just give me a little bit more time because some custom made orders I placed will take weeks until they arrive here. They say good things take time and I guess they are right ;)

Another big project I have been working on was the O-1 visa for the States. I have finally signed with an agency in the US and I am so happy everything is rolling. Since my second most following, after Germany, comes from the States, it just makes sense to spend time overseas and work with brands in New York and Los Angeles. The visa is so so so much work and I kept postponing it to next week, next month, etc… procrastination has been a loyal friend of mine but I had to quit the friendship ;) I am almost done with it and I will let you know as soon as I get it approved! Speaking of, I spontaneously decided to go to Los Angeles tomorrow because many of my friends are in town and I also need to see my lawyer to finish up the O1 visa process and do some important meetings.

As I mentioned earlier, I left the blogger network Blogwalk and we had to move my blog from xeniaoverdose.blogwalk.de to xeniaoverdose.com which was also quite a process. We finally made it (let’s hope no more server crashes) and I have also been working on a new blog design! I will step up my blogger game because I love to write and I love to tell you more about my life. There will be an editorial section with (hopefully) great pictures of my favorite outfits with my favorite brands and there will be a diary section, which is more casual and where I will try to post more often, at least 4-5 times per week. I am super unhappy with my current blog content because I know that I don’t put 100% effort into it and I will definitely change that, I promise. Feel always free to give me feedback but wait for the new blog concept first :)

We are also working on a new YouTube concept. Don’t worry, I did not stop doing YouTube and I know I told you that I want to keep my Vlogs in German but I decided that my video content fits better for my international audience and that I made a mistake focusing on German first. It’s hard to make the right decisions, especially in a brand new field and I have been lacking the regularity, dedication and direction in my Youtube project but again, we have been thinking a lot and I want to not only to Vlogs but especially focus on inspirational content and tutorials. We will create such a good and strong YouTube concept that you can be sure to expect videos on the promised dates.

Travelling so much for work and especially going on all these 1-3 day trips has made my life a beautiful chaos and I finally took the time to clean up the crazy mess. It felt so good to get organized and structured that I felt being on top of things for the first time in like FOREVER. Whenever I got to Hamburg I just wanted to escape because I couldn’t handle the mess at the old apartment and the amount of work I had to catch up on. Now I feel good, energized and I am ready to step up! I am also super excited for all the upcoming fashion weeks in New York, London, Milan and Paris, it will be my 3rd fashion month and I am ready to do it better than before. Can you tell how motivated I am?


lange nicht gesehen! Wie ich bereits bei Instagram erzählt habe, hatte ich in den letzten 2 Wochen so viel zutun, dass ich kaum neuen Content für Instagram oder meinen Blog kreieren konnte. Es gibt so viele Veränderungen momentan und ich bin richtig aufgeregt! Das größte Projekt war der Umzug in meine erste eigene Wohnung. Ich habe das größte Glück der Welt, weil eine Freundin von mir, die eine Immobilienmaklerin ist, mich gefragt hat, ob ich Interesse hätte mir eine Wohnung anzuschauen. Ich habe schon vorher sporadisch nach einer Wohnung gesucht, aber mich nicht wirklich damit beschäftigt, ich wusste nicht wo auf der Welt ich wohnen will (LA, London oder hier?) und außerdem war ich viel zu beschäftigt um diese Entscheidung zu treffen. Als sie mich dann gefragt hat, sagte ich ja, warum nicht und sie hat mir das Apartment meiner Träume gezeigt! Direkt an der Alster in Hamburg, 5 Minuten von der Innenstadt entfernt, eine super süße Nachbarschaft, hohe Decken, die perfekte Raumaufteilung und sogar einen Balkon! Ich wusste dass es die Wohnung ist und ich musste sie nehmen. Es ist wirklich meine Traumwohnung und ich kann nicht in Worte fassen, wie sehr ich es geliebt habe Möbel für mein kleines Zuhause auszusuchen. Ich habe jedes kleine Detail mit so viel Liebe ausgesucht, dass es sehr lange gedauert hat, bis ich endlich einziehen konnte. Ich werde euch bald die Wohnung bei YouTube zeigen, gebt mir noch ein bisschen Zeit, weil noch einige angefertigte Bestellungen geliefert werden müssen. Man sagt gute Dinge brauchen Zeit und das ist wohl wahr;)

Ein weiteres großes Projekt, an dem ich gearbeitet habe, was das O-1 Visa für die Staaten. Ich habe endlich bei einer Agentur in den USA unterschrieben und bin so glücklich, dass endlich alles ins rollen gekommen ist. Da nach Deutschland meine größte Followerbase aus den Staaten kommt, macht es einfach Sinn, dort Zeit zu verbringen und mit Brands in New York und Los Angeles zu arbeiten. Das Visum ist so so so viel Arbeit und ich habe es ständig vor mir her geschoben. Das Aufschieben war ein loyaler Freund von mir, aber diese Freundschaft musste gekündigt werden;) Ich bin fast fertig mit dem Visum und ich lasse euch wissen, sobald es genehmigt wurde! Wo ich gerade davon spreche, ich habe spontan beschlossen, morgen nach LA zu fliegen, weil viele meiner Freunde momentan da sind und ich zu meinen Anwalt muss, um das Visum zu finalisieren und für einige wichtige Meetings.

Wie bereits erwähnt, habe ich das Blogger Netzwerk Blogwalk verlassen und wir mussten meinen Blog von xeniaoverdose.blogwalk.de auf xeniaoverdose.com verschieben, was ein ziemlicher Aufwand war. Wir haben es endlich geschafft (hoffentlich gibt es jetzt keine server crashes mehr) und ich habe an einem neuen Blogdesign gearbeitet! Ich werde mein Blogin Zukunft mehr bespielen, weil ich es liebe zu schreiben und es liebe euch mehr über mein Leben zu erzählen. Es wird eine Editorial-Sektion mit (hoffentlich) tollen Bildern von meinen Lieblingsoutfits mit meinen Lieblingsbrands geben und eine Tagebuch-Sektion, die beiläufiger sein wird und wo ich probieren werde, öfter zu posten, mindestens 4-5 mal die Woche. Ich bin super unglücklich mit meinem momentanen Bloginhalt, weil ich weiß, dass ich nicht 100% Mühe reinstecke und das werde ich definitiv ändern, versprochen. Fühlt euch immer frei, mir Feedback zu geben, aber wartet erst einmal auf das neue Blogkonzept.

Wir arbeiten außerdem an einem neuen Konzept für YouTube. Keine Sorge, ich habe nicht mit YouTube aufgehört und ich weiß, dass ich euch gesagt habe, dass ich meine Vlogs auf Deutsch machen will, aber ich habe jetzt doch entschieden, dass mein Video Content mehr zu meinem internationalen Publikum passt und das es ein Fehler war, mich auf deutsch zu fokussieren. Es ist schwer, immer die richtigen Entscheidungen zu treffen, vor allem in einem ganz neuen Feld und mir hat die Regelmäßigkeit und Richtung in meinem YouTube Projekt gefehlt, aber wieder habe ich viel nachgedacht und ich will nicht nur Vlogs machen, sondern mich auch auf inspirierenden Inhalt und Tutorials fokussieren. Wir werden so ein gutes YouTube Konzept entwickeln, dass ihr euch sicher sein könnt, die Videos an den versprochenen Tagen zu sehen.

Für die Arbeit so viel zu reisen und vor allem diese ganzen 1-3 Tages Trips, haben mein Leben zu einem wunderschönen Chaos gemacht und ich habe mir endlich die Zeit genommen, um das verrückte Chaos aufzuräumen. Es hat sich so gut angefühlt, sich zu organisieren und zu strukturieren und mein Leben fühlt sich das erste mal seit Ewigkeiten wieder so an als hätte ich es unter Kontrolle. Immer wenn ich nach Hamburg gekommen bin, wollte ich flüchten, weil ich mit dem ganzen Chaos in der alten Wohnung und der ganzen Arbeit die zutun war, nicht klargekommen bin. Jetzt fühle ich mich gut, energiegeladen und bin bereit einen Schritt weiter zu gehen! Ich freue mich außerdem schon sehr auf die kommenden Fashion Weeks in New York, London, Mailand und Paris, es wird mein 3ter Fashion Month und ich werde es besser machen als die beiden male davor. Merkt ihr wie motiviert ich bin?

 

Juni 27, 2017

My favorite spot in Hamburg

Lifestyle

Ad / Anzeige

WATCH_CLUSE (get here)

Can you take a wild guess what my favorite spot would be – by the lake of course! I am beyond happy I am moving so close to the water (literally a one minute walk) because I’m always happiest by the water. It’s no coincidence I am an Aquarius ;) I love spending time by one of the restaurants by Hamburg’s Außenalster, such as Cliff. Right by the Cliff there is a boat station which is one of my most favorite photogenic spots in Hamburg!

I picked this location to shoot my latest summer watch by CLUSE with a super casual outfit for cold summer days in Hamburg haha. You never know whether the sun will stay or not so I wrapped a red leather jacket around my leather skirt and combined it with a cute off-shoulder top. The watch is super classic and fits every outfit and every occasion. I love the nude tone that matches my skin and the rose-golden details are the fine highlights of this accessory. How do you like it?

 


Habt ihr eine wilde Vermutung was mein Lieblingsspot ist – am See natürlich! Ich bin mehr als glücklich, dass ich so nah ans Wasser ziehe (buchstäblich eine Minute zu fuss) weil ich immer am glücklichsten am Wasser bin. Es ist kein Zufall, dass ich Wassermann bin ;) Ich liebe es, Zeit in einem meiner Lieblingsrestaurants in Hamburg, direkt an der Außenalster, demCliff,  zu verbringen. Direkt neben dem Cliff ist ein Steg wo Boote anlegen können, das ist einer meiner Lieblingsplätze, um Fotos zu machen.

Ich habe diesen Ort ausgewählt um meine neuste Sommer Uhr von Close zu shooten. Dazu habe ich ein super casual Outfit gewählt, was perfekt für kalte Sommertage in Hamburg ist haha. Man weiß nie, ob die Sonne bleibt oder nicht, also habe ich mir eine rote Lederjacke um meinen Lederrock gebunden und habe es mit einem süßen off-shoulder Top kombiniert. Die Uhr ist super Klassisch und passt zu jedem Outfit und jedem Anlass. Ich liebe den nude Ton der zu meiner Haut passt und die rose-goldenen Details sind die Highlights der Uhr. Wie findet ihr sie?   (mit freundlicher Unterstützung von CLUSE) 

Juni 17, 2017

Hello from Greece

Travel

Ad / Anzeige

Hello my loves, I am doing a quick blogpost to show you some impressions of my trip to Greece with Folli Follie! I am having the best time with some of my favorite girls such as Leonie, Belen or Alyssa. We spent the first 1,5 days in Athens and it was way too short for such a beautiful city! I was sad that we didn’t really have time to see the Acropolis so me and Belen sneaked up there one evening when it was about to close. The security didn’t wanna let us in so we said that we just came down and forget her bag there and they let us in, can you believe it ahaha!

We had like 20 minutes to shoot before dinner so it was really hectic and on the way down I was thinking how sad it is that it’s such a magical and historic place and we were too much in a rush to feel the special energy surrounding this area. Next time I will definitely stay a little longer and explore the Acropolis for hours! Yesterday we took a boat to Hydra and finally to Spetses where we will be staying until tomorrow before I head off to Milano. Have you ever been to Greece?


Hallo meine Lieben, ich schreibe einen kurzen Blogpost, um mit euch ein paar Eindrücke von meinem Trip nach Griechenland mit Folli Follie zu teilen! Ich habe hier so eine schöne Zeit, mit einigen meiner Lieblingsmädels wie Leonie, Belen und Alyssa. Wir haben die ersten 1,5 Tage in Athen verbracht und es war eine viel zu kurze Zeit, für so eine schöne Stadt! Ich war echt traurig, weil wir nicht wirklich die Zeit hatten um die Akropolis zu sehen, also sind Belen und ich an einem Abend doch noch zu ihr geschlichen, als sie schon dabei war zu schließen. Die Sicherheitsleute wollten uns nicht mehr reinlassen, also meinten wir, dass wir nur gekommen sind, weil wir Belens Tasche dort vergessen haben und ihr glaubt es nicht; sie haben uns wirklich reingelassen hhaahah!

Wir hatten noch ca. 20 Minuten, um vor dem Abendessen noch zu shooten, also waren wir echt in Eile und auf dem Rückweg habe ich mir gedacht, wie traurig es ist dass wir uns zu sehr beeilen müssen um diesen besonderen und magischen Ort richtig genießen zu können. Das nächste mal bleibe ich definitiv länger und erkunde die Akropolis für mehrere Stunden! Gestern sind wir mit einem Boot nach Hydra gefahren und endlich nach Spetses, wo wir bis morgen bleiben. Von hier geht es dann weiter nach Mailand fahre. Ward ihr schon mal in Griechenland?

April 8, 2017

The Other Map: El Hierro

Travel

Ad / Anzeige

In November last year, I traveled to El Hierro, the smallest of the Canary Islands, for a project called „The other Map“ in order to create a special map and a small video following me on five activities on this beautiful island. When I was firstly asked to visit this place I thought to myself, sure, why not, it can’t be that different from the other islands. Little did I know!

Parador de El Hierro

On the first day, we drove around the coast and found our way to our cute hotel named Parador El Hierro. As soon as we arrived I felt this incredible, pure vibe of untouched nature. Only 10.000 people live here and not many tourists find their way to El Hierro. This is exactly what makes this island so outstandingly beautiful and special.

Dinner at the restaurant „La Peña“

In the evening we went to the Mirador de La Peña restaurant which was built by a famous architect who was known for his extraordinary designs. This one is located on the edge of a hill and you had the most breathtaking view towards the valley and the ocean. A huge cloud came along and it was such a crazy scenery – it felt like we were floating high up in the air.

Journey for the senses with a picnic at El Fayal/Brezal

The second day was full of activities. First, we went for a hike of senses with the nicest tour guide ever. He is a sweet old man that has lived here for more than 30 years and knows this area (El Fayal) better than anyone else. We hiked through a forest and it reminded me so much of my childhood since I’ve basically grown up outside, playing with other kids in nature. There was forest, desert, savanna, volcanoes and every part was so different than the other. I was so fascinated and immediately regretted that I have neglected my deep connection to nature over the past years I’ve been living in the city. My highlight was the picnic at the end where I got to eat exotic fruits and foods in the most beautiful setup I’ve ever seen. The whole experience was soul food.

Yoga at the coastline

Afterward, we went to do Yoga at a dreamy place where a super sweet lady took care of me. I thought it couldn’t get any better than the hike but this view towards the ocean was everything I’ve been craving in the past hectic months. We did some Yoga and I felt renewed. Before the trip, I thought that these two days will be very stressful but indeed it was the best wellness treat I spoiled myself with in forever.

Wine and cheese tasting at the Faro de Orchilla

In the evening we did a wine tasting which was just as lovely as on the picture. El Hierro is known for its exquisite wines! The island has so much to offer and it’s so untouched and raw, the people are so nice and the food is so good – I would name it the most underrated place I have ever been to. I am definitely coming back soon because I really want to take my mom and show her the beauty of El Hierro – and of course stay longer than only for a few days.

Below you can see the full video and you can find the whole project here!


Letztes Jahr im November war ich auf El Hierro, die kleinste der kanarischen Inseln, für das Projekt „The other Map“. Ich habe eine spezielle Karte, zusammen mit einem Video für euch erstellt und so die Insel erkundet. Als ich anfangs gefragt wurde, ob ich den Trip mitmachen möchte, dachte ich mir, klar wieso nicht, El Hierro wird nicht großartig anders sein als die anderen Inseln. Wenn ich gewusst hätte..!

Parador de El Hierro

Am ersten Tag sind wir entlang der Küste zu unserem süßen Hotel namens Parador El Hierro gefahren. Als wir dort angekommen sind, hat mich dieser vibe von purer, unberührter Natur sofort überkommen. Auf der Insel leben nur 10.000 Menschen und es gibt kaum Touristen. Genau das macht diese kleine Insel so unglaublich schön und außergewöhnlich.

Dinner im Restaurant „La Peña“

Am ersten Abend waren wir in einem Restaurant namens Mirador de La Peña. Das  wurde von einem berühmten Architekten gebaut, der bekannt für seine außergewöhnlichen Designs ist. Das Restaurant liegt ganz oben an einem Hang, von dort hat man den allerschönsten Blick über das Tal aufs Meer. Direkt nach unserer Ankunft kam plötzlich eine riesen Wolke und es war so ein magischer Moment– es hat sich angefühlt als würden wir in der Luft Schweben!

Reise für die Sinne mit einem Picknick in El Fayal/Brezal

Tag zwei war gefüllt mit Aktivitäten. Als erstes haben wir eine Art „Reise für die Sinne“ mit dem nettesten Tourguide ever gemacht! Er ist so ein süßer älterer Mann, der hier seit mehr als 30 Jahren lebt und dieses Gebiet (El Fayal) besser als seine eigene Westentasche kennt. Wir sind durch einen Wald gewandert und es hat mich so sehr an meine eigene Kindheit erinnert, weil ich gefühlt in der Natur aufgewachsen bin und mit anderen Kindern immer draußen gespielt habe. Von Wald, über Wüste bis hin zu Savanne und Vulkan war alles dabei. Und alles war so unterschiedlich und auf seine eigeneweise wunderschön. Mein absolutes Highlight war das Picknick zum Schluss. Es gab exotische Früchte, im schönsten Setup ever! Die ganze Erfahrung war richtiges „soul food“ für mich.

Yoga an der Küste

Nach dem Ausflug ging es zum Yoga, direkt an der Küste von El Hierro. Ich dachte wirklich dass es nach diesem unvergesslichen Hike nicht noch besser werden kann, aber der Blick aufs Meer  und das ganze Setup war alles wonach ich mich nach diesen hektischen Monaten gesehnt habe. Wir haben Yoga gemacht und ich habe mich danach wie neu gefühlt. Vor dem Trip dachte ich wirklich, dass es zwei sehr stressige Tage werden, aber ganz im Gegenteil – es war der erholsamste Wellnesstrip mit dem ich mich je belohnt habe!

 Wein und Käse tasting beim Faro de Orchilla

Als letzte Aktivität haben wir am Abend ein Wine Tasting gemacht. Es war genau so schön wie auf dem Bild. El Hierro ist bekannt für seine exquisiten Weine! Die Insel hat einfach so viel zu bieten und ist so unberührt und rein, die Menschen sind so nett und das essen ist super gut – ich würde wirklich sagen, es ist der unterbewertetste Ort an dem ich je war. Ich werde auf jeden fall so bald wie möglich wiederkommen. Ich will meine Mutter unbedingt mitnehmen und ihr die Insel zeigen – und natürlich möchte ich länger als nur ein paar Tage bleiben.

Hier könnt ihr das volle Video und das ganze Projekt sehen!

Februar 8, 2017

Around the world with Lufthansa

Travel

panama, resort, colorful porchelegant dining hall, panama city, business trippanama, nature, junglearchitecture, panama city, central americapool, resort, palm trees

Tonight I am staying in Frankfurt because I have an early flight to New York City with Lufthansa tomorrow. I am so excited because this time it’s a special flight – a so-called ‚fashion-flight‚ with a runway show on board, for the start of New York Fashion Week 2017! My last transatlantic flight with Lufthansa was a few months ago when I flew business to Panama. As of 2015 Lufthansa offers daily direct flights from Frankfurt to Panama, so it was the perfect opportunity to explore Central America for the first time ;)

We weren’t lucky with the weather but I was surprised how much I actually liked Panama City. It’s a big city in the middle of untouched nature and besides skyscrapers, huge shopping malls, the infamous Panama canal and an incredibly beautiful historical old-town. There is endless rain forest and after a 2-hour-drive you can even find Caribbean-like islands. Panama has so much to offer and I was so upset I had to leave early because of another job in Paris. I will definitely come back (not during rainy season though ;) and next time I want to explore everything in and around Panama. In the meantime, you can enjoy some of my impressions here. Have you ever been to Central America, if so, what other areas can you recommend? I really feel like doing a trip around CA, it would be such a new, cool experience.


Den heutigen Abend verbringe ich in Frankfurt, da es für mich morgen früh mit Lufthansa direkt nach New York zur Fashion Week geht. Ich freue mich so sehr, denn diesmal ist es ein ganz besonderes Flug – ein sogenannter ‚Fashionflight‚, bei dem an Board eine Modeschaue gezeigt wird, passend zum Anfang der NYFW 17! Ich bin bereits Ende des letzten Jahres mit Lufthansa gereist und durfte in der Business-Klasse von Frankfurt nach Panama fliegen. Seit 2015 fliegt die Lufthansa täglich von Frankfurt nach Panama und zurück, also eine perfekte Strecke, um sich endlich an Mittelamerika heran zu trauen ;)

Wir hatten zwar Pech mit dem Wetter, aber ich war wirklich positiv überrascht, wie sehr mir Panama City gefallen hat. Es ist eine Großstadt inmitten purer Natur und man hat neben Wolkenkratzern, Shopping-Centern, dem berühmten Panama-Kanal und einer wunderschönen, historischen Altstadt. Daneben gefühlt endloser Regenwald und nach ein paar Stunden Autofahrt karibik-ähnliche Inseln. Die Stadt hat so viel zu bieten und ich habe mich endlos geärgert, dass ich den Trip wegen eines anderen Jobs verkürzen musste. Ich komme definitiv wieder (außerhalb der Regenzeit ;) und möchte das nächste Mal die Gegend viel intensiver erkunden. In der Zwischenzeit seht ihr ein paar Eindrücke von mir ;) Habt ihr Erfahrungen mit Mittelamerika gemacht und welche anderen Länder könnt ihr empfehlen?