Januar 6, 2017

New York City Feels

Travel

Badezimmer, Badewanne, new yorkBadezimmer, Ebenerdige Dusche, Waschtisch, new yorkXenia Overdose, appartement, Küche, Bar, new yorkWohnzimmer, Hängestuhl, Appartement, Xenia Overdose, New YorkWohnungseinrichtung, Buch, asiatische Figur, Xenia Overdose, New York

I just went to New York for a few days, just right before Christmas. I had a job there and I also wanted to enjoy some of the pre-Christmas feels. One thing for sure – this city is rough. It was cold, bitterly cold, and the wind permanently stabbed me with 1000 little knives. I got there and I was at the wrong building with my 3 pieces of luggage, I got pushed and yelled at and then I had to deal with the rudest person I’ve ever met. He yelled that I’m at the wrong building and when I wanted to ask him where the right one is, he slammed the door into my face. This was too much after many sleepless weeks and I noticed my tears running down my face and I was thinking to myself I can’t handle this city, not this time. I have written several posts about feelings about New York because there’s no other city I have such an intense relationship with.

So I was standing outside and I was crying and got mad at myself for being so weak. Then the colleague of this rude person came out and asked if I’m okay and if he could help me. He showed me where I had to go and I made it in the end with my 3 pieces of luggage, the cold and the even colder New Yorkers. I got to the apartment where Milena welcomed and hugged me and it felt like finally making it home. The apartment by FeWo-direkt (HomeAway) was beautiful and spacious and had a modern yet domestic interior. The living room was huge, there were several beds – and bathrooms and plants, books and personal elements. After having such a disconcerting experience there was no better feeling than coming home to an apartment that actually feels like home.

The remaining 2 days were amazing, we had so much sunshine. I got to see many of my New York friends and met so many new amazing people. Even though I hated it at the beginning I didn’t want to leave. New York, New York – although you always give me such extreme emotions you are always worth a trip. Or maybe that’s exactly why.


Kurz vor Weihnachten bin ich für ein paar Tage nach New York gegangen. Ich hatte einen Job vor Ort und wollte außerdem die Vorweihnachtszeit genießen. Eins sage ich euch – die Stadt ist taff. Es war bitter, bitterkalt und der Wind hat permanent 1000 kleine Messer in meinen Körper geschossen. Ich bin angekommen und war am falschen Gebäude mit meinen 3 Koffern, wurde von allen Seiten geschubst und angemacht und dann musste ich noch mit dem unfreundlichsten Menschen dieser Welt dealen. Er hat mich angeschrieen, dass ich am falschen Gebäude sei und als ich nachfragen wollte, ob er mir helfen kann, hat er die Tür in mein Gesicht geknallt. Nach schlaflosen Wochen war das zu viel und mir kamen die Tränen und ich dachte mir, dass ich New York dieses Mal nicht gewachsen bin. Ich habe schon oft  über meine Gefühle zu New York geschrieben, da ich zu keiner Stadt so ein intensives und heftiges Verhältnis habe. 

So stand ich draußen und habe geweint und mich über meine Schwäche geärgert, bis plötzlich der Kollege von dem unfreundlichen Menschen rauskam und gefragt hat, ob alles okay sei und ob er mir weiter helfen könnte. Er hat mir gesagt, wo ich lang muss und am Ende habe ich es geschafft, mit meinen 3 Koffern, der Eiseskälte und den noch kälteren New Yorkern, ich war im Apartment, wo Milena mich in Empfang und den Arm genommen hat und ich es endlich nach Hause geschafft habe. Das Apartment von FeWo-direkt war wunderschön, groß, modern und gleichzeitig heimisch eingerichtet. Es hatte ein riesiges Wohnzimmer, mehrere Schlafzimmer und Bäder und Pflanzen, Bücher und persönliche Elemente. Nach so einer befremdlichen Erfahrung gab es kein schöneres Gefühl, als in ein Apartment zu kommen, was sich wie ein echtes Zuhause angefühlt hat. 

Die restlichen 2 Tage waren wahnsinnig toll, wir hatten durchgehend Sonnenschein und ich habe viele meiner New Yorker Freunde gesehen und viele tolle neue Leute kennen gelernt. Obwohl ich es Anfangs gehasst habe, wollte ich am Ende mal wieder nicht mehr weg. New York, New York – trotz der vielen Emotionen, die du mir immer bescherst, bist du trotzdem immer eine Reise wert. Oder gerade deswegen.

Previous Post Next Post

17 Comments

  • Reply michenn Januar 6, 2017 at 16:55

    Awww, I live in NYC and I’m sorry you had a bad experience! NYC can definitely be tough, you’ll find both rude and nice people. In the cold, everyone gets really grouchy and mean and they just want to get to their destination. The doorman should definitely have been nicer to you though and I’m glad you were able to find someone to help you!

    michenn

    michenn Chanel Slingbacks Review

  • Reply Sandra Slusna Januar 6, 2017 at 21:03

    Sieht das Hammer aus! Das würde ich mir auch gefallen lassen. Du hast es sicher super toll genossen und wundervolle Zeit dort verbracht und hat dich vor allem aufgemuntert! Ich will auch unbedingt Mal nach NY und obwohl viele Menschen sagen, dass die Leute dort unangenehm sind, ist es das sicher wert“ ;)
    Liebste Grüße,
    Sandra / http://www.shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  • Reply Melia Beli Januar 7, 2017 at 11:11

    Die Impressionen sind wirklich wahnsinnig schön, wow. Ich kann mir vorstellen, dass du bzw. ihr euch dort sehr wohlgefühlt habt. Ich habe auch eine sehr zwiegespaltene Meinung, was NY angeht. Es freut mich aber, dass dein Aufenthalt mit einem guten Gefühl geendet hat!

    Allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

  • Reply Ally Shiny Januar 7, 2017 at 17:49

    New York City my love!
    Danke für diese tollen Impressionen!

    xoxo Ally
    [ allyshiny.blogspot.de ]

  • Reply jenny Januar 7, 2017 at 20:55

    Das sieht echt genial aus!!

    http://www.changeable-style.com

  • Reply Lisa Autumn Januar 8, 2017 at 16:00

    Oh gotta love a bit of NY!

    xx Lisa
    lisaautumn.com

  • Reply Susa Januar 9, 2017 at 8:49

    Oh mein Gott…. Nach dieser Story möchte auch ich dich am liebsten in den Arm nehmen, liebe Xenia! <3
    Es gibt überall auf der Welt fürchterliche Menschen, die einen mit ihrer Gestik und ihren Umgangsformen bis ins Mark erschüttern können.
    In solchen Momenten hoffe ich inständig, dass das Karma zurück schlägt. :D
    Deine Bilder von NYC sind zauberhaft. ich bin gespannt was diese Stadt für mich bereit hält, denn ich werde zum ersten Mal im Februar dort sein.

    Allerliebste Grüße,
    Susa

    http://www.MISSSUZIELOVES.de

  • Reply Carmelatte Januar 9, 2017 at 17:32

    New York is such an amazing city to visit! <3

    Carmelatte

  • Reply Grace Januar 10, 2017 at 10:18

    Das Apartment sieht unglaublich aus, viel cooler als solche klassischen Hotels!
    Liebste Grüße,
    Grace von http://www.my-dailycouture.com/

  • Reply Vie Januar 10, 2017 at 15:19

    Oh das klingt echt nach einem super miesem Start! :-(
    Dafür ist das Apartment echt richtig nice! Ich will auch unbedingt mal FEWO ausprobieren :D

    xx Vie
    von http://www.viejola.de

  • Reply Carolin Januar 11, 2017 at 21:16

    Das sind wirklich tolle Eindrücke! Richtig cooles Apartment :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

  • Reply Alissa Januar 12, 2017 at 16:52

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie du dich gefühlt hast, aber umso besser waren ja die nächsten Tage. New York ist wirklich eine Stadt, die ganz viele Emotionen in einem hervorruft. Sie ist sehr hektisch und magisch zugleich. Aber egal wie viele Eindrücke man von NY hat – ob negativ oder positiv – am Ende überwiegt doch das Positive. So ist es zumindest bei mir und ich denke, dir geht es ähnlich.
    Liebe Grüße :-)
    xx
    Alissa

  • Reply Jane von Shades of Ivory Januar 15, 2017 at 17:16

    Von der New Yorker Kälte habe ich schon des öfteren gehört. Zusammen mit dem Trubel und der Hektik kann einen das sicher ganz schön erschlagen. Ich war leider noch nie dort, möchte aber unbedingt mal hin. Die Stadt die angeblich niemals schläft und so.
    Das Apartment sieht richtig schön aus, cooles Interieur.

    Liebste Grüße
    Jane von Shades of Ivory

  • Reply Vivi Januar 17, 2017 at 22:12

    Wow,
    tolles Apartment!

    Ich liebe New York, es ist eine so lebhafte facettenreiche Stadt!
    Liebe Grüße

    Vivi
    xx
    http://vivianscheve.com

  • Reply Anna Colorist Januar 19, 2017 at 17:24

    The apartment looks incredibly cool! Luckily I’ve only met welcoming and nice New Yorkers so far but in a crazy city like that I think it’s pretty normal that one gets annoyed easily. Thx for the gorgeous pictures :)

  • Reply Nicole Januar 20, 2017 at 18:33

    Richtig schöne Impressionen! Liebe die Stadt!

    xx Nicole
    http://www.nicolemai.com

  • Reply Krissi Januar 22, 2017 at 17:35

    Ohh, das ist ja mal ein cooles Apartment. Das Wohnzimmer wirkt total einladend und gemütlich. Das Bad sieht echt toll aus, mir gefallen solche dunkel gehaltenen Bäder irgendwie.
    Schade, dass du diesmal so unhöflich und blöd empfangen wurdest. Es gibt leider überall unfreundliche, unverschämte Menschen.
    Aber zum Glück wurde es dann ja doch noch schön.

    Ich war leider noch nie in New York, aber es steht ganz ganz weit oben auf meiner Travel Bucket List. Am liebsten über Weihnachten und Silvester, aber so wie du die Kälte/den Wind beschreibst hört sich das nach schlotternden Knien, Gänsehaut und eingefrorenen Händen an. Trotzdem – das wär’s mir wert, denn der Big Apple reizt mich schon seit Jahren total. <3

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://www.themarquisediamond.de/

  • Leave a Reply